Testosteron macht Dich zum Macker

Aktualisiert: 22. Sept 2019



Vielen ist ist das Hormon Testosteron zwar bekannt, aber leider oft nur im Zusammenhang mit "zuviel" Testosteron und Agressivität oder Steroidmißbrauch in Bodybuildingkreisen usw. Dass es allerdings für den Mann von Welt ein viel größeres Problem sein kann, relativ oder auch absolut zu geringe Testosteronlevel zu haben und dass das garnicht so selten vorkommt, spricht sich leider nicht so herum.


Wofür ist Dein Testo wichtig?

  • Testo macht Dich erst zum Mann → Ausbildung der männlichen Geschlechtsorgane

  • Testo sorgt für Libido → Ohne Testo ist das Leben ziemlich ungeil

  • Testo macht Dich zeugungsfähig → Kein Testo = Keine Spermienproduktion

  • Testo lässt Dich wachsen → Kein Testo = Keine Muckis. Auch Bart- und Körperhaare wachsen mit Testo. Lässt aber u.a. auch Fettspeicher wachsen, sprich bei hohen Testowerten unbedingt trainieren und die Ernährung im Griff haben

  • Testo regeneriert Dich → Zum Beispiel fördert es die Knochenneubildung und sorgt für gesunde Knorpelstrukturen

  • Testo gibt Dir Drive → Testomangel macht antriebslos, müde und schwach

  • Testo gibt Dir Ausdauer → Mehr rote Blutkörperchen, besserer Sauerstofftransport, ...


Was kann bei Testomangel passieren?

  • Abnahme bishin zu vollständigem Verlust des sexuellen Verlangens incl. erektiler Dysfunktion - Hier hört der Spaß wohl schon auf!

  • Verringerung der Spermienzahl und -qualität bishin zur Zeugungsunfähigkeit

  • Verlust von Muskelmasse und Körperkraft

  • Verringerung der Knochendichte (Osteoporose)

  • Blutarmut, Anämie

  • Chronische Müdigkeit

  • Verringerung der Ausdauerleistungsfähigkeit

  • Verlust des Antriebs, der Motivation, der Lebensfreude

  • Depressionen


Kurzum: Ein Testomangel, ob absolut oder relativ, kann Dich komplett entmannen!


Wie kannst Du abschätzen, ob Du evtl. ein solches Problem hast?

Dafür geh mal folgende Fragen durch und beantworte sie am besten schriftlich notiert für Dich zunächst nur mit Ja oder Nein.

1. Verlust an Muskelmasse, Kraft, Körperspannung?

2. Verlust von sexuellem Verlangen?

3. Dünne Haut, geringe Hautelastizität?

4. Verlust von Scham- oder Achselbehaarung?

5. Entwicklung von dünnen Lippen, herabhängenden Wangen, schlaffen Augenlidern?

6. Muskelmasseverlust an Armen und Beinen bei gleichzeitiger Fettzunahme am ganzen Körper?

7. Oft mürrisch, irritiert oder boshaft?

8. Oft müde, wenig Durchhaltevermögen?

9. Verringerte Beweglichkeit, erhöhte Spannung?

10. Regelmäßige Muskel- und Gelenkschmerzen, Nacken- oder Rückenschmerzen?

11. Herausforderungen anstrengender, Wettbewerbsfähigkeit verringert?

12. Depressiv oder apathisch?

13. Interesse an Hobbies und früheren Freizeitaktivitäten verringert?

14. Vergesslicher, schlechteres Gedächtnis?

15. Gefühl des Ausgebranntseins?

16. Verringerung von Konzentrationsfähigkeit und mentaler Schärfe?

17. Weniger motiviert, geringere Zuversichtlichkeit?

18. Benommenheit, Schwindel, Ohrgeräusche (Klingeln, Pfeifen)?

19. Diabetes mellitus Typ 2, Übergewicht, Bluthochdruck, Prostatabeschwerden, hohe Cholesterinwerte oder Asthma?

20. Weniger häufig eine spontane, morgendliche Erektion (ugs. "Morgenlatte")

21. Probleme eine Erektion aufrechtzuerhalten?

22. Vermehrt Fett im Brust- und/oder Hüftbereich?


Vergib für jedes "Ja" bei den Fragen 1-6 sowie 20-22 jeweils 5 Punkte.

Vergib für jedes "Ja" bei den Fragen 7-19 jeweils 2 Punkte.

Addiere Deine Punktzahl und vergleiche:

0-10 Punkte: Testomangel sehr unwahrscheinlich

11-19 Punkte: Milder Testomangel

20-29 Punkte: Moderater Testomangel

>30 Punkte: Starker Testomangel


Solltest Du anhand dieser ersten Einschätzung zur Annahme kommen, dass Du auf dem Weg der Entmannung bist, lass Deine Symptome und Deine Vermutung bei einem Arzt, möglichst einem endokrinologisch versiertem, überprüfen. Denn dieser Artikel inkl. des Fragebogens ersetzen nicht die medizinische Beratung, sondern sollen Dir zunächst mal nur eine kleine Idee und Richtung im Dschungel von Dr. Google geben.


Je nachdem, welche Ursachen hinter einem Testosteronmangel stecken, ist die Herangehensweise an die Regulation dieser Problematik unterschiedlich. Daher macht es an dieser Stelle auch kaum Sinn, pauschale Tipps für die Hormonregulation zu geben. Dazu bedarf es einer ganz individuellen Analyse und Beratung. Mach ich übrigens. Ist mein Business. ;-) So als kleiner Wink mit dem Zaunpfahl. LOL


Mann, bleib stark!

Dein Personal Trainer und kPNI-Therapeut

Marc

Beratung und Buchung: HIER klicken oder Fon +49 162 5968919 oder E-Mail an info@progress-pt.de

PERSONAL TRAINING IN RADOLFZELL, SCHAFFHAUSEN, SINGEN, WINTERTHUR, KONSTANZ, KREUZLINGEN UND UMGEBUNG

VORTRÄGE & SEMINARE IN DEUTSCHLAND, SCHWEIZ UND ÖSTERREICH

© 2015 by Marc-André Huß

Impressum

Datenschutz

personal trainer gesucht