Lahmes Gehen, schnelles Altern. Was Dein Gehtempo über Dich verrät und mehr.



In einer aktuellen Untersuchung konnten Forscher eine Beziehung zwischen der Gehgeschwindigkeit im mittleren, kalendarischen Alter (45 Jahre) und dem biologischen Alter deutlich erkennen. Die Probanden, die langsamer durch´s Leben gingen, waren biologisch gesehen 5 Jahre älter als die schnellen Geher. Was bedeutet das genau? ►Früherer körperlicher Verfall ►Höherer Blutdruck ►Geringeres Atemvolumen ►Schlechterer Zahn-/Mundstatus ►Geringeres Hirnvolumen ►Mehr Schädigungen an der weißen Substanz im Gehirn ►Älteres Aussehen Prognose schon im Kleinkindalter Das Interessante an der Studie: Die 45-jährigen Probanden wurden schon seit ihrem 3. Lebensjahr beobachtet und schon bei damaligen Tests zur Intelligenz, zum Sprachverständnis und zur Frustrationstoleranz schnitten die heutigen Langsamgeher schlechter ab. Ein gewisser Anteil des Outcomes war also schon im Kleinkindalter erkennbar. Heißt das jetzt, das es egal sei, was für einen Lebensstil man pflegt? Nein! Der Lebensstil, den die langsamen Probanden pflegten, war auch aus gesundheitlicher Sicht schlechter als der der Schnellgeher. Und so traurig oder für viele halt auch super das auch sein mag, diverse Prägungen (Biologisch, kognitiv und verhaltensbezogen) übernehmen wir zwangsläufig ab Zelle No. I im Fetalstadium und danach in frühester Kindheit - Epigenetische Programmierung und Persönlichkeitsentwicklung.


Wenn Du in eine Situation hineingeboren wirst, die bestenfalls noch als suboptimal bezeichnet werden kann und sich möglicherweise schon über mehrere Generationen vor Dir familiär so gefestigt hat und weitergegeben wurde, wird´s schwer. Schwer, aber nicht unmöglich. Man soll sich ja nicht selbst auf die Schulter klopfen, aber wenn´s nur um die Kindheit ginge, müsste ich schon aussehen wie 70. Stattdessen schätzen mich die Leute meist auf Anfang/Mitte 30. Im November diesen Jahres werde ich 41. Meine Frau bestätigt die o.g. Studie übrigens sehr oft mit den Worten „Musst du immer so vorrennen?!”


Legasthenie und ADHS als Erfolgsfaktoren

Mal weg vom eigentlichen Altern, hin zu kognitiven Fähigkeiten, Verhalten und Erfolg. Wusstest Du, dass unter Unternehmensgründern verglichen mit der Normalbevölkerung auffallend viele Legastheniker sind und dass die Symptome von ADHS unternehmerische Fähigkeiten fördern? Das wurde an der Cass Business School bzw. an der TU München herausgefunden. Geil, oder? Berühmte Beispiele dafür sind bspw. Richard Branson (Konzern Virgin), Bodo Schäfer (Finanz- und Erfolgsexperte) bzw. war Steve Jobs (Apple-Gründer). Vermeintliche Schwächen können deutliche Stärken sein. Wir betrachten und behandeln diese Menschen in der Gesellschaft vielleicht, nein, ganz sicher nur falsch.


Der Kopf, der Kopf und nochmal der Kopf

Also, erfolgreich kann man - wenngleich statistisch gesehen mit einer geringeren Wahrscheinlichkeit - auch werden, wenn die Startbedingungen nicht so gut waren. Aber auch gesund? Viele der sehr erfolgreichen Menschen, die aus widrigen Verhältnissen kommen, tragen ihren Seelenrucksack der Kindheit und Jugend mit sich herum und verarbeiten ihn nicht, da das erfolgreiche Leben die psycho-emotionale Belastung wie ein Mantel überdeckt. Und hier kommt dann wieder eine meiner Lieblingsphilosphien: Gesundheit beginnt im Kopf. Diesen Menschen wäre anzuraten, trotz oder gerade wegen ihres Erfolges und um ihrer Gesundheit Willen, ihre seelischen Belastungen, ihre Traumata aufzuarbeiten. Zwar helfen Sport, Ernährung & Co. auch Alterungs- und Krankheitsprozesse günstig zu beeinflussen, doch wenn eine Ratte unentwegt weiter an den Wurzeln Deines Seelenbaumes nagt, wird der Baum früher absterben.


Was will ich Dir mit der Studie, den Erfolgsleuten, der Seele und dem ganzen Zeug sagen? Schaffe Dir das richtige Mindset, arbeite mögliche Belastungen von früher auf und fang an, schneller zu gehen. Denn nur, wer sich schnell bewegt, kommt rechtzeitig an.


Du willst das Gehen auf den richtigen Gesundheits- und Fitnesswegen lernen? +49 162 5968919.

PERSONAL TRAINING IN RADOLFZELL, SCHAFFHAUSEN, SINGEN, WINTERTHUR, KONSTANZ, KREUZLINGEN UND UMGEBUNG

VORTRÄGE & SEMINARE IN DEUTSCHLAND, SCHWEIZ UND ÖSTERREICH

© 2015 by Marc-André Huß

Impressum

Datenschutz

personal trainer gesucht