Die Aber vor dem Anfangen beseitigen. Simpel, aber nicht einfach.


Der Schlüssel zum Erfolg sitzt zwischen Deinen Ohren.

Fällt es Dir mit zunehmendem Alter leichter oder schwerer Gewohnheiten zu verändern, abzulegen oder gar zu ersetzen? Erfahrungsgemäß wird es Jahr für Jahr schwerer, Veränderungen durchzusetzen. Vielleicht liegt´s an der Trägheit der Masse? Nein, Scherz beiseite. Wir Menschen neigen zur Bequemlichkeit, zu einem Verweilen in unserer Komfortzone. Und je länger wir dort erstarren, desto enger werden die Fesseln. Warum?


A) Wir wissen oft nicht so genau, was uns außerhalb dieser so lieb gewonnenen Zone erwartet und haben Angst. Angst vor dem Versagen, Angst vor Misserfolg, Angst vor den Meinungen und Bewertungen aus unserem sozialen Umfeld, Angst ... Je älter wir werden, desto mehr achten wir auf Sicherheit. Doch jetzt kommt´s: Sind Deine Gesundheit und Deine Fitness in Deiner Komfortzone, also dort, wo Du immer alles wie bisher machst, sicher? Oder hat Deine Komfortzone dafür gesorgt, dass Du über die Jahre immer unfitter wurdest, den Wohlstandsranzen vor Dir herträgst, Bluthochdruck, Diabetes & Co. nicht mehr weit sind? Der Spruch "No risk no fun." sollte so interpretiert werden, dass Du Deine Sicherheit außerhalb Deiner Komfortzone findest. Das gilt im Übrigen nicht nur für Gesundheit und Fitness, sondern auch für Liebesbeziehungen, Familie und Freunde, Geld, Job und Karriere.


Was brauchst Du gegen diese Angst? Logisch, Mut! Mut ist, trotz gleichzeitiger Angst, genau das, vor dessen imaginären, eingebildeten Konsequenzen man ja die Angst hat, zu tun. Du hast gerade zwei wichtige Punkte in diesem Satz gelesen: 1. Imaginäre, eingebildete Konsequenzen. Angst und diese scheinbaren Konsequenzen passieren ausschließlich in Deinem Kopf. Davon ist noch nichts Realität. Und die Realität, die eintreten wird, kannst Du noch nicht kennen. Es ist im Grunde genommen eine kognitiv-emotionale Wahnvorstellung. Und was soll schon passieren, wenn Dein Umfeld sich evtl. im Nachgang über Dich lustig macht? Du bist doch derjenige, der es wenigstens versucht hat. Die anderen sind dadurch, dass sie es weder versuchen und sich sogar über Dich lustig machen, die absoluten Nullen. Die haben schon verloren. Das sind Energiefresser (Siehe gleich B). 2. Tun. Mut und Erfolg entstehen nur durch eine einzige Sache, und das ist Action. Du musst ein Macher sein. Für Deine Sache, Dein Projekt, Deinen Traum, Deinen Wunsch, Dein Ziel. Selbst, um die Chance auf einen Gewinn bei einem Glücksspiel zu haben, musst Du ins Tun kommen, denn Du musst spielen für diese Chance. Wie Millionen von erfolgreichen Menschen, ob Fitness, Figur, Gesundheit oder auch Karriere und Geld beweisen, ist die Chance durch sein eigenes, tägliches, systematisches Tun in diesen Bereichen Erfolg zu haben, natürlich zehntausend-, ja hunderttausendfach größer. Für denjenigen, der seine Angst überwindet, den Arsch hochkriegt, rausgeht aus seiner Komfortzone und Entscheidungen treffen kann, und sein sie manchmal auch noch so unpopulär, für den ist Erfolg doch schon fast garantiert. Mach Deine gedanklichen Monster klein. Klitzeklein. So klein, dass Du Dich über sie schon kaputtlachen musst, sobald Du rücklickend an sie denkst. Dann brauchst Du gegen sie nur noch ganz wenig Mut.

B) Es kostet Dich meistens ordentlich Energie, das heißt, es wird anstrengend. Und auf Anstrengung haben Körper und Geist nicht immer so richtig Bock. Vor allem, wenn die Motivation und Dein Drive niedrig sind. Dann hast Du die Situation, dass Dein Wunsch nach Veränderung zwar riesengroß ist, Du aber aufgrund von Energiemangel rasch an Deine Grenzen stößt, nicht startest, oder nur langsam oder garnicht vorankommst und dann wieder und wieder frustriert bist. Schau doch mal, wie´s Menschen geht, die mal wieder nach ihrer letzten Diät in den Jo-Jo-Effekt gerauscht sind, oder Leute, die das Rauchen aufgeben wollten und nach zwei Wochen wieder ´ne Kippe im Mund hatten, Sporteinsteiger, die endlich was für sich tun wollten und nach 6 Wochen Fitnessmitgliedschaft schon nicht mehr hingehen. Wie fühlen die sich? Genau. Denen geht´s beschissen. Die Frage, die Du Dir nach einer detaillierten Selbstreflektion und einer Analyse Deines aktuellen Lebens in einer solchen Energiemangelsituation stellen solltest ist folgenden:


Warum bin ich so antriebslos, gibt es möglicherweise eine körperliche Ursache und welche psycho-emotionalen Belastungen, möglicherweise auch aus der Vergangenheit, immer wiederkehrenden aktuelle Lebenssituationen oder Menschen in meinem Leben fressen meine Energie auf?


Diese Energiefresser gilt es zu identifizieren und so zu modulieren, dass sie Dich keine Energie mehr kosten, ja, möglicherweise sogar Energie, Antrieb, Motivation liefern. Und so extrem das jetzt klingen mag, Energiefresser, die weiterhin wie die Ratten an der Wurzel eines Baumes an Dir nagen, musst Du loswerden. Das ist manchmal ein knallharter Schritt, sollte mit all seinen Konsequenzen wohlüberlegt sein. Doch Du hast nur dieses eine Leben, trägst dafür 100% Verantwortung und Du musst Dich entscheiden: Ein Ende mit Schrecken oder Schrecken ohne Ende? Entscheidest Du Dich für Letzteres, hake bitte sofort all Deine Ziele ab. Resignation bietet Dir dann einen mentalen Schutz. Entscheidest Du Dich für Dich und Deine Ziele, komm ins Tun. Attacke!!!


Mit diesen paar Worten, hast Du hoffentlich ein paar Impulse, die Dich zumindest ins Grübeln bringen, bekommen. In meinem persönlichen Leben, habe ich viel zu viele Menschen, negative, depressive Menschen mit katastrophalen mentalen Haltungen um mich herum gehabt. Wenn Du in einem solchen Umfeld nicht knallhart bist, wird´s Dich früher oder später runterziehen. Ein Loser-Umfeld wird Dich zum Loser machen. Du umgibst Dich mit übergewichtigen Couchpotatos? Was wirst Du werden? Du umgibst Dich mit stumpfsinnigen Menschen, die Bücher höchstens aus dem Fernsehen kennen? Wie wirst Du werden? Du wächst bei Rauchern auf, Deine Freunde rauchen alle? 99% Garantie, dass Du mit dem Rauchen anfängst. Du erreichst in einem Kuraufenthalt eine richtig tolle Gewichtsabnahme, weil Du da endlich mal in die gesunde Ernährung und in die Bewegung gekommen bist? Was passiert, wenn Du wieder in Dein altes Leben gehst? Einzelerfolge bestätigen die Regel. Die meisten Menschen sind ein Spiegelbild ihres sozialen Umfelds. Umgib Dich mit denen, die Dir Vorbild sein können, den Erfolgreichen. Denjenigen, die Dir Mut machen, die Dir gegen Deine Ängste und Sorgen helfen, denjenigen, die Dir Energie geben und Dich motivieren ins Tun zu kommen. Du wirst auf Widerstände stoßen. Das wird nicht einfach ist aber simpel. Nach und nach wirst Du spüren, dass Du mehr Energie hast und ein ganz anderes Mindset aufbaust. Dein Erfolgsmindset. Und auf einmal macht´s klick und die ersten spürbaren Erfolge stellen sich ein. Und diese Erfolge motivieren zusätzlich. Du kannst Dir Deine eigene Motivations- und Erfolgsmaschine kreieren. Deine Entscheidung.



PERSONAL TRAINING IN RADOLFZELL, SCHAFFHAUSEN, SINGEN, WINTERTHUR, KONSTANZ, KREUZLINGEN UND UMGEBUNG

VORTRÄGE & SEMINARE IN DEUTSCHLAND, SCHWEIZ UND ÖSTERREICH

© 2015 by Marc-André Huß

Impressum

Datenschutz

personal trainer gesucht