Anti-Aging durch Bewegung

Aktualisiert: 22. Sept 2019


Alt und jung spielen Fußball

Aus Zwillingsstudien wissen wir bereits sehr genau, dass das biologische Altern keinen reinen genetischen sondern vor allem einen epigenetischen Hintergrund hat. Der Kontext entscheidet über die Qualität des Textes. In eine Frage übersetzt heißt das: Wie wirkt sich die Umwelt und der Lebensstil (Kontext) bei gleicher genetischer Ausstattung (Text) auf die individuellen Alterungsprozesse aus? Einer dieser Lifestylefaktoren ist die Bewegung. Untersuchungen zeigen: Der Geschwisterteil, der reichlich in Bewegung war oder sogar richtig Sport getrieben hat, ist deutlich langsamer gealtert als sein Zwilling.


Warum ist das so? Biologische Gründe für das Altern gibt es viele: Verkürzung der Endkappen der Chromosomen (Telomere), Apoptose (Programmierter Zelltod), Anhäufung von Mutationen, Funktionsstörungen der "Zellkraftwerke" (Mitochondrien), Veränderungen der Aktivierung der genetischen Substanz zur Ausbildung und Funktion der Zelle (Genexpression), hormonelle Veränderungen, erhöhte Durchlässigkeit der Barrieren (Darm- und Mundschleimhaut, Blut-Hirn-Schranke), Entzündungen, Störungen des unwillkürlichen Nervensystem (Neurovegetativum).


Auf all diese Bereiche üben adäquate, regelmäßige Bewegungsreize vielfältige positive Einflüsse aus. That´s it!


Allerdings können zu häufige, zu starke Bewegungsreize bzw. körperliche Belastungen auch ins Gegenteil umschlagen. Nicht umsonst sind die meisten Leistungssportler schon mit 35 Lebensjahren fertig mit Schönschreiben. Wo Leistungssport anfängt, hört der Gesundheitssport oft auf.


Daher ist es auch enorm wichtig, sofern Sie Ihre Gesundheit möglichst lange gut erhalten wollen, eine vernünftige Belastungssteuerung vorzunehmen. Am besten von Beginn an.


Lassen Sie sich im Zweifel vor Aufnahme einer sportlichen Tätigkeit von einem Arzt durchchecken (Sporttauglichkeitsuntersuchung, Belastungs-EKG, ...). Arbeiten Sie zunächst in leichten Intensitäts- und Volumenbereichen, sprich machen Sie erstmal kurze, leichte Trainings und steigern Sie in kleinen Schritten zu längeren und härteren Einheiten. Holen Sie sich zumindest zu Beginn fachlichen Rat (Bspw. Laufschuh- und Pulsmesserberatung, Techniktrainings, Aufstellung eines systematischen, auf Sie abgestimmten Trainingsprogramms, etc.). Kurz: Gehen Sie´s mit Köpfchen an. Ihre Gesundheit sollte es Ihnen wert sein.


Bleiben Sie gesund!


Ihr Personal Trainer und kPNI-Therapeut

Marc-André Huß


Beratung und Buchung: HIER klicken oder Fon +49 162 5968919 oder E-Mail an info@progress-pt.de

PERSONAL TRAINING IN RADOLFZELL, SCHAFFHAUSEN, SINGEN, WINTERTHUR, KONSTANZ, KREUZLINGEN UND UMGEBUNG

VORTRÄGE & SEMINARE IN DEUTSCHLAND, SCHWEIZ UND ÖSTERREICH

© 2015 by Marc-André Huß

Impressum

Datenschutz

personal trainer gesucht